Externe Grafiken einbinden

Externe Grafiken können auf verschiedene Weisen eingebunden werden. Beim Einbinden von Grafiken ist darauf zu achten, das die Grafiken als .eps oder .pdf vorliegen. Dazu müssen die Grafiken in der Regel umgewandelt werden. Unter Linux ist dies einfach mit folgendem Befehl möglich:

convert meinegrafik.jpg meinegrafik.eps

Da in der Regel aus dem TeX-Dokument ein PDF erzeugt wird, kann PDFLaTeX verwendet werden. Dies hat den Vorteil, dass die einzubindenden Bilder als .jpg oder .png vorliegen können, da PDFLATEX diese direkt verarbeiten kann.

Bilder als Gleitobjekt einbinden

Der Quelltext zum Einbinden von Grafiken als Gleitobjekt sieht wie folgt aus:

%
\begin{figure}[ht]
 \centering
 \includegraphics[scale=0.25]{meinegrafik}
 \caption{Dies ist die Bildunterschrift}
 \label{figure1}
\end{figure}
%

ERLÄUTERUNGEN

Einige Erläuterungen zu den Optionen.

Figure Umgebung
\begin{figure}[ht]
...
\end{figure}

Legt fest, dass das Bild als Gleitobjekt eingebunden wird. LaTeX versucht nun das Bild an einer geeigneten Stelle im Text zu platzieren, sodass halbvolle Seiten vermieden werden.

Es ist dabei möglich Einfluß auf die Positionierung innerhalb des Textes zu nehmen. Dies wird über den/die in eckigen Klammern angegebenen Parameter gemacht.

h (here)      => Die Grafik wird möglichst dort platziert, wo der Befehl zum Einbinden
                 steht      
t (top)       => Die Grafik wird möglichst am Anfang einer Seite platziert.
b (bottom)    => Die Grafik wird möglichst am Ende einer Seite platziert.
p (float page)=> Die Grafik wird möglichst auf einer Seite platziert, die nur
                 Gleitobjekte enthält.

Die Reihenfolge, in der diese Parameter angegeben werden, ist egal, da die Platzierung immer in der Reihenfolge h,t,b,p versucht wird, sofern der entsprechende Parameter angegeben ist. Werden keine Parameter angegeben, wird eine Standartplatzierung mit [tbp] versucht.

Center Umgebung
\centering

Damit wird die Grafik horizontal zentriert eingefügt.

Grafik einfügen
\includegraphics[scale=0.25]{meinegrafik}
\includegraphics[width=8cm]{meinegrafik}
\includegraphics[height=10cm]{meinegrafik}

Mit diesem Befehl wird die Grafik letztendlich eingefügt. Der Wert scale skaliert die Grafik dabei auf einen bestimmten Faktor der Originalgröße. Statt scale können auch height oder width verwendet werden um die Bildhöhe bzw. die Bildbreite direkt anzugeben.

In {…} wird der Pfad zur Grafikdatei angegeben. Dieser kann entweder absolut oder relativ zum TeX-Dokument angegeben werden. Die Angabe mit relativen Pfaden eignet sich besonders dann wenn man einen Text auf verschiedenen Rechnern bearbeiten muss. Eine Angabe der Dateiendung ist dabei nicht nötig.

Bei der Verwendung vieler Grafiken ist es sinnvoll, diese in einem separaten Verzeichnis abzulegen. Der Pfad ist dann wie im Beispiel zu sehen entsprechend anzupassen.

\includegraphics[scale=0.25]{pix/meinegrafik}
Caption
\caption{Dies ist die Bildunterschrift}

Mit diesem Befehl wird die Bildunterschrift festgelegt.

Label
\label{figure1}

Mit diesem Befehl wird ein Key vergeben, über den auf das entsprechende Gleitobjekt(in dem Fall ein Bild) referenziert wird. Ein Verweis auf das Bild kann wie folgt erzeugt werden:

\ref{key} oder \ref{figure1}
grafiken/externe_grafiken_einbinden.txt · Last modified: 2012/07/16 22:01 by admin
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki